Neben des Lachyogas auch Agni Sara – zur Burnout-Vorbeugung

Immer mehr Menschen leiden unter Burnout. Neben der Lachyoga gibt auch anderer Yoga Übungen, wie folgt, zur Vorbeugung des Burnouts.

Bei Niedergeschlagenheit und beginnendem Burnout gilt es, das Feuer in dir wieder zu entfachen. Dies kannst du mit einer einfachen körperlichen Übung bewirken. Agni heisst Feuer, Sara heisst Übung, Agni Sara ist also die Feuerübung. Eine Übung, um dein Feuer wieder zu entfachen. Der Yoga-Lehrer aus Deutschland, Sukadev erklärt dir hier wie du Agni Sara zur Entzündung deines inneren Feuers üben kannst.

Bei Niedergeschlagenheit und beginnendem Burnout gilt es, das Feuer in dir wieder zu entfachen. Dies kannst du mit einer einfachen körperlichen Übung bewirken. Agni heisst Feuer, Sara heißt Übung, Agni Sara ist also die Feuerübung. Eine Übung, um dein Feuer wieder zu entfachen. Der Yoga-Lehrer aus Deutschland, Sukadev erklärt dir hier wie du Agni Sara zur Entzündung deines inneren Feuers üben kannst.

Burnout bedeutet, das Feuer ist aus. Dieses muss wieder entzündet werden. Durch Agni Sara, was Feuerübung bedeutet, kannst Du dies ganz leicht erreichen.

1. Stelle dich aufrecht hin, Beine leicht auseinander und Knie leicht gebeugt.

2. Atme ein und beim Ausatmen gibst Du die Hände auf die Knie und stützt dich auf den Knien ab.

3. Deine Lungen sind leer, Luft wird angehalten, gib nun den Bauch vor und zurück.

4. Gib den Bauch wieder nach vorne, atme tief ein und richte dich auf, atme wieder aus, atme ein.

5. Atme wieder vollständig aus, stütz dich auf die Knie, halte die Luft an, gib den Bauch immer wieder vor und zurück solange bis der Einatemimpuls kommt.

6. Atme wieder ein und richte Dich wieder auf und wiederhole die Übung noch einmal.

Spüre stehend nach, spüre die Wärme des Bauches, die auch die Wärme im Herzen und in der Kehle entzündet. Vielleicht spürst du auch ein leichtes Kribbeln oder sanftes Pulsieren der Energie im Stirn- oder Scheitelbereich.

Du kannst Agni Sara beim Aufstehen üben, vor dem Mittag- oder Abendessen; immer dann wenn du neues Feuer und neue Energie brauchst.

Für mich bleibt nach wie vor Lachyoga mit seinen bestimmten Lachübungen die beste Medizin zur Bekämpfung von Burn-out Symptomen. Falls Sie konkrete Informationen wünschen, bitte schreiben Sie uns oder laden Sie uns für eine Lach-Demonstration ein.

 

 

 

 

Burnout bedeutet, das Feuer ist aus. Dieses muss wieder entzündet werden. Durch Agni Sara, was Feuerübung bedeutet, kannst Du dies ganz leicht erreichen.

1. Stelle dich aufrecht hin, Beine leicht auseinander und Knie leicht gebeugt.

2. Atme ein und beim Ausatmen gibst Du die Hände auf die Knie und stützt dich auf den Knien ab.

3. Deine Lungen sind leer, Luft wird angehalten, gib nun den Bauch vor und zurück.

4. Gib den Bauch wieder nach vorne, atme tief ein und richte dich auf, atme wieder aus, atme ein.

5. Atme wieder vollständig aus, stütz dich auf die Knie, halte die Luft an, gib den Bauch immer wieder vor und zurück solange bis der Einatemimpuls kommt.

6. Atme wieder ein und richte Dich wieder auf und wiederhole die Übung noch einmal.

Spüre stehend nach, spüre die Wärme des Bauches, die auch die Wärme im Herzen und in der Kehle entzündet. Vielleicht spürst du auch ein leichtes Kribbeln oder sanftes Pulsieren der Energie im Stirn- oder Scheitelbereich.

Du kannst Agni Sara beim Aufstehen üben, vor dem Mittag- oder Abendessen; immer dann wenn du neues Feuer und neue Energie brauchst.

Für mich bleibt nach wie vor Lachyoga mit seinen bestimmten Lachübungen die beste Medizin zur Bekämpfung von Burn-out Symptomen. Falls Sie konkrete Informationen wünschen, bitte schreiben Sie uns oder laden Sie uns für eine Lach-Demonstration ein.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Informationen, Lachyoga, Lachyoga und Hinduismus, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *