3. Lachyoga Kongress in Deutschland

Drei Tage lang wird Horn-Bad Meinberg, ein kleine Ortschaft in Deutschland, zwischen dem 22.und 24.03.2013 zum Mekka für lachende Menschen. Denn hier findet der dritte Lachkongress mit dem Titel „Der Zauber des Lachens“statt. Interessierte aus verschiedenen Ländern können an 45 Workshops und vielen Vorträgen zu unterschiedlichen Themen dem eigenen Lachen einen hormonellen Schub verpassen.

Der bekannteste Lachguru und Gründer von Lachyoga, der indische Arzt Madan Kataria und die Mitbegründerin Madhuri Katatria werden die ganze Konferenz anwesend sein und mit verschiedenen Inputs über den neuesten Stand der weltweiten Lachbewegung und die Forschung über Lachyoga informieren. Sie sind zurzeit dabei, eine Lachuniversität im südindischen Bangalore aufzubauen. Daneben werden zahlreiche Referenten aus verschiedenen angewandten Gebieten wie Humor, Yoga und/oder Lachyoga sprechen

Vijay Kumar Singh, Lachyoga-Instruktor mit dem Gründer des Lachyogas Dr. Madan Kataria with in Zürich

Der Erfolgsautor von „simplify your life“ und spirituelle Vordenker von „biblify your life“, Werner Tiki Küstenmacher, wird mit dem Vortrag „Lachen, das spirituelle Bewusstsein upgraden“ einen wichtigen Beitrag zum Lachen leisten. Mit „Lächeln, lachen, Freundlichkeit – Schlüssel zu Gesundheit und Lebensfreude“ werden mit Peter Cubasch oder mit „Zauber des Lachens – Zauber des Singens“ mit Julia Hagemann zwei weitere Fachleute präsent sein. „Lachyoga: Effekte auf den Blutdruck und den Glukosespiegel im Blut bei an Diabetes Typ 2 erkrankten Patienten (wissenschaftliche Studien in Slowenien)“ wird Simona Krebs präsentieren.

Auch ich, Vijay Kumar Singh, Lachyoga Instruktor aus Zürich werde einen Vortrag zum Thema „Wege der indischen Seele“ halten. Denn unsere Seele, die uns eine Persönlichkeit verleiht, ist nach hinduistischer Auffassung unsterblich und ein Teil der „Weltseele“. Nach dem Tod reinkarniert sie in die eine oder andere Form – nicht nur als Mensch, sondern auch als tierische oder pflanzliche Gestalt. Und dies je nachdem, wie wir unser Karma, d.h. unsere Taten durchführen.

Weitere Information und Anmeldung: www.yogilachen.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Informationen, Kongresse, Lachyoga, Lachyoga und Hinduismus, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *